« Zurück

Spielen ist Lernen - Sparkasse Niederbayern-Mitte spendet 500 Euro für integratives Kinderhaus

Spielen ist Lernen

Sparkasse Niederbayern-Mitte spendet 500 Euro für integratives Kinderhaus

Die Wichtigkeit sowie die enorme Bedeutung des kindlichen Spiels- gerade in der frühkindlichen Entwicklung und Bildung von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung - wurden längst wissenschaftlich untersucht und vielfach belegt. Kinder lernen im gemeinsamen Spiel, bilden dabei neben emotionalen und sozialen Kompetenzen auch motorische und kognitive Denkstrukturen und –muster durch Erleben und Entdecken aus.  In der Auftaktveranstaltung zur Spendenaktion „Entwicklung durch Spiel" der Sparkasse Niederbayern-Mitte referierte Frau Dr. Dorothea Emmerlauf äußerst eindrucksvolle und interessante Weise über das Spiel im Kindesalter und die damit verbundene vorbereitete Umgebung.

Mit einer Spende von 500 Euro kam Frau Sandra Axinger, Sparkassen-Fachwirtin der Sparkasse Straubing, dann vergangene Woche in die integrative Kinderkrippe der Papst Benedikt Schule in Straubing und wurde sogleich in das Spiel der Kleinen auf der gesponserten Bewegungslandschaft miteinbezogen. Die stellvertretende Schulleiterin Frau Annette Bäumel bedankte sich im Namen der Leiterin des Kinderhauses, Frau Stefanie Gabler, der Mitarbeiterinnen und Kinder des integrativen Kinderhauses für die großzügige Spende und versicherte Frau Sandra Axinger, dass die Spende u.a. für die Erweiterung des Bewegungsparcours Verwendung findet.

(Text: Annette Bäumel)

(Foto: Daniel Martin)