Jedes Kind ist einzigartig.

Workshop Cybermobbing an der PBS

Mit dem Thema „Digitale Medien und Cybermobbing" haben wir uns im Januar zwei Tage lang auseinandergesetzt. So wurde von Sozialpädagogin Sabine Götz und unserer Praktikantin Tamara Murrer am 16.01.2020 nachmittags sowohl für Mitarbeiter*innen der Papst Benedikt Schule, als auch für alle interessierten Eltern eine Infoveranstaltung zu diesem Thema organisiert. Frau Christmann von der Jugendschutzstelle in Regensburg hat an diesem Abend referiert. Am nächsten Tag ist Frau Koubeck zu uns gekommen und hat zwei Workshops durchgeführt, wobei es um das Thema „Cybermobbing – Bloßgestellt im Netz" ging. Der wichtigste Baustein war dabei ein Planspiel. Die Kinder und Jugendlichen haben Kleingruppen gebildet, eine bestimmte Rolle in dieser Geschichte eingenommen und sich in Form eines Gruppenchats an der Tafel mit Hilfe von „Post-its" gegenseitig getextet. Abschließend wurde die Situation gemeinsam reflektiert und die Schüler*innen erkannten, dass Cybermobbing für alle Beteiligten sehr unangenehm ist.