« Zurück

Infos zur Betreuung ab dem 15.2. und zur Mittagsheimfahrt

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die vierte Woche des Lockdowns beginnt. Wie es ab dem 15.02.21 weitergeht, wissen wir leider alle nicht. Nach Ankündigung des Kultusministeriums werden wir voraussichtlich erst am Freitag, den 12.02.2021 schriftliche Informationen hierzu bekommen. Das bedeutet, dass wir Sie eventuell erst am Wochenende per Schulmanager und Homepage informieren können.

Sollten einzelne SVE-Gruppen/Klassen im Distanzunterricht bleiben, wird es voraussichtlich wieder eine Notbetreuung für SVE und Schule geben. Wenn Sie für den Zeitraum vom 15.02.2021 bis 26.02.2021 (im Falle von Distanzunterricht) die Notbetreuung brauchen, melden Sie sich bitte bis Donnerstag, 11.02.2021 hier an: https://t1p.de/pbsnotb2

Distanzunterricht und Notbetreuung begleiten den Lockdown. Die Situation ist für alle Seiten anstrengend. Kinder/Jugendliche, Eltern und Mitarbeiter*innen sehnen sich nach Normalität im „Präsenzunterricht". Anbei finden Sie ein Infoblatt, das bisherige Erfahrungen bündelt und Ihnen helfen kann, den aktuellen und zukünftig mögliche Lockdowns (wir müssen leider realistisch bleiben) durchzuhalten und das Beste daraus zu machen.

Schnelltests für Mitarbeiter*innen

Um die Sicherheit Ihrer Kinder und die Sicherheit unserer Mitarbeiter*innen zu erhöhen, führen wir seit dieser Woche (zweimal wöchentlich) freiwillige Schnelltests durch. Bei positivem Testergebnis führt aber nur die zweite Testung im Testzentrum zu einer Quarantäne o.ä. Der Schnelltest alleine ist in vielen Fällen zu ungenau…

Heimfahrt am Freitag Nachmittag

Wie Sie bereits wissen, müssen wir zum zweiten Halbjahr (ab 01.03.21) die Mittagsheimfahrt für alle Kinder und Jugendlichen auf 13.15 Uhr verlegen. Als problematisch erweist sich im Moment, dass am Freitag nicht alle Busse der Firma Ebenbeck von der Mittagstour rechtzeitig zur frühen Nachmittagstour um 15:00 zurück sind. Die Firma Ebenbeck müsste rund 75% mehr Fahrzeuge und Personal einsetzen, was nicht möglich ist.

Wir müssen daher die Nachmittagsheimfahrt am Freitag grundsätzlich auf 15.30 Uhr verlegen (bisher: 15.00 Uhr). Eine andere Lösung ist leider nicht machbar.

Fasching

„Corona hin oder her…" Den Fasching wollen wir uns nicht ganz nehmen lassen. Wir laden daher Ihre Tochter/Ihren Sohn ein, verkleidet an der Notbetreuung oder am Distanzunterricht teilzunehmen. Eine „große Faschingsgaudi" o.ä. kann es natürlich nicht geben. Aber, wir lassen uns etwas einfallen…;)

Einen "virtuellen Kinderfasching" gibt es am 10.02.2021 von 17.00-17.45 Uhr von Krebeki in Regensburg: Die Teilnahme klappt über den Link www.krebeki.de/zoom oder über die Homepage www.medialaune.de. Dort einfach auf das Bild zum Chat klicken. Hier gibt es eine genaue Anleitung dazu:    www.medialaune.de/hilfe

Ich wünsche Ihnen eine gute Woche!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Herbst, SR

Schul- und Einrichtungsleiter​